Erfreuliches Geschäftsjahr - SUISAG Verwaltungsrat erneuert

Die Generalversammlung der SUISAG hat am Dienstag alle Anträge des Verwaltungsrats gutgeheissen. So wurden mit Thomas Kempf, Franz Guillebeau und Martin Wenger drei neue Verwaltungsräte gewählt. Wegen der Covid-Massnahmen wurde die Generalversammlung auf schriftlichem Weg durchgeführt.

Die SUISAG kann erneut auf ein erfreuliches Geschäftsjahr zurückblicken. Das Unternehmen steht auf finanziell soliden Beinen und ist in der Lage, die Zukunft von Zucht und Gesundheit mitzugestalten.

Die Aktionäre folgten allen Anträgen des Verwaltungsrats, so auch zu den Wahlen. Franz Guillebeau (Lanzenhäusern), Thomas Kempf (Benken) und Martin Wenger (Diegten) ersetzen die nicht mehr zur Wahl angetretenen Samuel Geissbühler, Werner Humbel, Jörg Müller, Markus Suter und Ueli Wälchli. Bestätigt wurden die bisherigen Verwaltungsräte Vincent Boillat (Courtételle), Leo Müller (Ruswil), Meinrad Pfister (Schafisheim) und Toni Zwimpfer (Grosswangen) – je für eine ordentliche Amtsdauer von drei Jahren bis 2024. Leo Müller wurde als Präsident des Verwaltungsrats bis 2024 wiedergewählt.

Ausblick
Mit der Strategie «SUISAG 2025» hat der Verwaltungsrat die Basis für ein langfristig erfolgreiches Zuchtprogramm in der Schweiz geschaffen. Die SUISAG wird sich auch im internationalen Geschäft dank ihren einzigartigen Mehrwerten bei der Genetik wie z.B. Gesundheit und Robustheit, Mütterlichkeit und Fleischqualität weiterentwickeln. Dabei wird die Digitalisierung weiterhin aktiv genutzt. So sollen die Landwirte von hochwertigen Tools für ihre tägliche Arbeit und eine anerkannt verantwortungsvolle Schweinehaltung profitieren.

Sempach, 30.06.2021