SUISAG
SUISAG
       
     
    SuissePorcs  
       
  
Hampshire H

Diese Rasse stammt von britischen Saddleback-Schweinen aus der Grafschaft Hampshire ab und wurde seit 1825 in den USA weiter veredelt. Die erste Einfuhr von Hampshire-Tieren in die Schweiz erfolgte 1970 aus England. Spätere Importe kamen aus Frankreich, Amerika und Kanada.

Der Hampshire ist robust und stressstabil und seine Fleischqualität ist hervorragend. Die Rasse wurde in der Schweiz fast ausschliesslich in der Kreuzungszucht eingesetzt. Der Bestand hat in den letzten Jahren stark abgenommen, so dass die Rasse heute praktisch keine Bedeutung mehr hat.

 
Reproduktionsleistung Herdebuch
Anzahl lebend geborene Ferkel pro Wurf 10.93
Anzahl Würfe pro Sau und Jahr 2.02
Feldprüfung Ultraschall männl. weibl.
Gewicht bei Prüfende (kg) k.A. k.A.
Alter bei Prüfende k.A. k.A.
Lebendtageszuwachs (g) k.A. k.A.
Rückenspeckdicke (mm) k.A. k.A.
Stationsprüfung weibliche & Kastraten
Masttageszuwachs (g) k.A.
Futterverwertung (kg/kg) k.A.
Anteil wertvolle Fleischstücke (%) k.A.
Fleischbeschaffenheit (4=gut, 1=schlecht) k.A.
Intramuskuläres Fett (%) k.A.
Schlachtkörperlänge (cm) k.A.
Daten aus dem Jahr 2016  
   Print